Kursiv Platform Logokursiv.

Erster Newsletter nach 1 Jahr: LLLL - Lernen, Leben, Lindern, Lesen

Philipp Borchers 30.5.2024 • Lesezeit: 3 min
|

LLLL nur 1 Jahr später

Oh, mein wöchentlicher Newsletter hat ein Jahr Pause gehabt – so war das nicht geplant.

Um so etwas in Zukunft zu vermeiden ist es jetzt ein vierzehntägiger Newsletter, d. h. zweimal im Monat soll sich die Wahrscheinlichkeit, dass hier Text steht gen 100 % bewegen. (Das ist kein Versprechen)

Lernen

Eine positive Lernerfahrung war mein letzter Urlaub mit meiner Freundin in Ägypten. Bisher war sie die treibende Kraft, was Planung der Reise anging, aber dieses Mal habe ich aktiv mitgestaltet. (Das lag auch an einem Ultimatum ihrerseits und dementsprechend kann ich mich nicht für Eigeninitiative rühmen, die nicht stattfand). Dennoch habe ich die positive Erfahrung gemacht, dass Mitgestaltung und Entscheidungen zu treffen, ein gutes Gefühl in mir auslösen.

_________

Leben

Allerdings gibt es negative Erfahrungen, aus denen ich gelernt habe: Ich schreibe nicht, obwohl ich die Zeit dazu habe. Mein innerer Widerstand, der Schweinehund und akute Lustlosigkeit scheinen sich gegen mich verbündet zu haben und machen mir das Leben schwer. Stattdessen flüchte ich mich in Welten mit sofortiger Belohnungsstruktur. Ich schaue mir Sport an, lese Nachrichten, scrolle auf Meme-Seiten und verliere mich bisweilen im YouTube-Algorithmus. Und das, obwohl ich Lust habe zu schreiben und aus meinem eigenen Durchschnittsleben ausbrechen möchte.

____________

Lindern

Dieses Verhalten, sofortige Belohnungsstrukturen zu suchen, erinnert mich an meine eigene Empfindlichkeit gegenüber Dopaminausschüttung. Es ist sehr einfach, sich von dem Affen in dem eigenen Kopf leiten zu lassen, zu prokrastinieren und nur ‘angenehmen’ Tätigkeiten nachzugehen und kurzfristigen Erfolg anzustreben. Masturbation ist ein Paradebeispiel: wenig Aufwand und garantierter Erfolg. ‘Nein’ zu sagen zu solchen Versuchungen wie die Lieblingssüßigkeit oder nach einem Stück Schokolade die restliche Schokoladentafel beiseitelegen, ist schwierig. Einmal etablierte schlechte Gewohnheiten, die womöglich ein Suchtpotenzial innehaben, abzulegen ist noch schwieriger. Ich habe einen Taucher kennengelernt und seine Leidenschaft ist zu tauchen. Aber er raucht. Das Nikotin in der Zigarette beschreibt er als seine Seelennahrung. Es ist die Sucht, die spricht, weil ich mir nicht vorstellen kann, eine aktiv gelebte Leidenschaft und die damit einhergehende Erwerbsgrundlage wie das Tauchen rational aufs Spiel gesetzt wird. Nikotin ist ein Teufelszeug, Studien zeigten, dass Gehirne in Entwicklung, also die gesamte Jugend, vom Nikotin umstrukturiert werden und lebenslang eine Restsucht besteht. Eine legale Droge, die den eigenen Verstand umprogrammiert und das restliche Leben maßgeblich beeinträchtigen kann – bitte nicht rauchen!

____________

Lesen

Von einer als ‘harmlosen’ Sucht abgetane Droge, wie das Nikotin und das Rauchen mit all seinen schädlichen (Spät)Folgen, finde ich diesen Artikel der taz lesenswert: https://taz.de/Suechtig-nach-Ketamin/!5998069&s=ketamin/

Die Geschichte über den Weg in die Sucht und den Weg aus der Sucht. Sie ist inspirierend und ehrlich und selbst die Kommentare der Leser*innen sind größtenteils positiv. Genauso wie eine Sucht nicht geheilt werden kann, denn das Suchtgedächtnis bleibt, so sind psychische Probleme einzuordnen. Das Problem bleibt, aber das Verständnis und damit das Verhältnis zu diesem Problem ändert sich. Nehmen wir meinen Hang zur Prokrastination als Beispiel, der wird immer bleiben, aber mich hinzusetzen und zu schreiben wird jedes Mal ein Gewinn sein.

Geschafft! :) Seid umarmt und bis in zwei Wochen!

|

Kommentare

Was denkst du?

Melde dich an um deine Gedanken zu teilen.

Geschrieben von Philipp Borchers

Veröffentlicht am: 30.5.2024
Profil ansehen

Meistens schreibe ich nicht, obwohl ich schreiben möchte, andere Male schreibe ich aber nicht so gut, wie ich es mir vorgestellt habe und wieder andere Male schreibe ich einen Newsletter: Der LLLL, eine wöchentliche (hahaha, finde den Fehler) Rück- und Vorschau über die Themen Lernen, Leben, Lindern, Lesen. Den poste ich hier oder als Newsletter drüben: https://steadyhq.com/de/llll Meine Themen: Schreiben, Gesundheit, Clown, Fotografie, Gelotologie, Leben, das Universum und den ganzen Rest.

Wolltest du auch schon mal einen Artikel schreiben?

Beliebte Stories auf Kursiv

Bilder sagen mehr als tausend Worte

Mit Worten lässt sich einiges kommunizieren, aber leider nicht alles. Deshalb freut es mich, dass Kursiv ab heute auch Bilder unterstützt. Damit kann der Text etwas untermalt werden und auch Anleitungen zu gewissen Themen lassen sich jetzt hier umsetzen. Man findet aktuell 2 verschiedene Möglichkeiten Bilder hochzuladen. Es gibt jetzt ein Profilbild und es lassen sich Bilder im Fließtext in deinen Stories hinzufügen.

Robin Ostner 21.1.2024 Lesezeit: 4 min

Neues Jahr - Neues Leben? Neue Rituale zu Gewohnheiten werden lassen.

Zu Neujahr werden besonders gerne gute Vorsätze gefasst: Mehr Sport, gesünder Essen, abnehmen, kein Alkohol, kein Rauchen… die Liste kann endlos so weiter gehen.

Anja Groß 14.1.2024 Lesezeit: 4 min

Die Teutonensaga

Kapitel 1 - Eine barbarische Kindheit

Bunny Kill 28.2.2024 Lesezeit: 24 min

Aktives Zuhören und effektive Kommunikation üben

Warst du schon einmal in einem Gespräch, bei dem du das Gefühl hattest, dass die andere Person es einfach nicht versteht? Oder vielleicht warst du auf der anderen Seite und hast gemerkt, dass du keine Ahnung hast, wovon die andere Person spricht. Keine Angst, liebe Leserin, lieber Leser, wir machen uns auf den Weg, um die Geheimnisse des aktiven Zuhörens und der effektiven Kommunikation zu lüften. Am Ende dieses Artikels wirst du auf dem besten Weg sein, ein meisterhafter Gesprächspartner zu werden, der jeden, den du triffst, in seinen Bann ziehen kann. Also, schnall dich an und lass uns loslegen!

B M K 7.1.2024 Lesezeit: 3 min

Vitamin D - Bildung ab wann möglich?

Es wird wieder Frühling. Die Sonne strahlt und die Natur erwacht. Auch uns zieht es jetzt wieder raus ins Freie.

Anja Groß 11.3.2024 Lesezeit: 3 min

Alternative Socials gesucht und gefunden

Vor einigen Jahren hatte ich in einer Kooperation mit einer Autorin, dabei hat sie Ideen von mir zu Romanen transformiert, neben anderen Aufgaben auch das Vergnügen bei diesem Projekt, die Social Media Accounts zu betreuen.

Mike G. Hyrm 17.3.2024 Lesezeit: 2 min