Kursiv Platform Logokursiv.

Kultiviere einen Sinn für Humor und nimm dich selbst nicht zu ernst

B M K 23.1.2024 • Lesezeit: 4 min
|

Warst du schon einmal in einer Situation, in der die Dinge nicht so gelaufen sind, wie du es dir gewünscht hast, und das Einzige, was dir blieb, war, über dich selbst zu lachen? Wenn ja, bist du auf dem besten Weg zu verstehen, wie wichtig es ist, deinen Sinn für Humor zu kultivieren und dich selbst nicht zu ernst zu nehmen. In diesem Artikel gehen wir auf die Vorteile des Humors ein und geben dir einige Tipps, wie du dich aufheitern und das Leben in vollen Zügen genießen kannst.

Warum Humor wichtig ist

Humor ist ein wesentlicher Bestandteil des Lebens. Er hilft uns, mit anderen in Kontakt zu treten, Stress zu bewältigen und Freude an den unerwartetsten Orten zu finden. Hier sind ein paar Gründe, warum du Humor annehmen und dich selbst nicht zu ernst nehmen solltest:

1. Lindert Stress: Lachen ist ein natürlicher Stressabbau. Es setzt Endorphine frei und hilft dir, dich entspannter und wohler zu fühlen.

2. Baut Verbindungen auf: Humor ist ein großartiger Weg, um mit anderen in Kontakt zu treten und starke Bindungen aufzubauen. Wenn du in der Lage bist, über dich selbst zu lachen und einen gutmütigen Witz zu erzählen, werden andere von deiner positiven Einstellung und deinem Sinn für Spaß angezogen.

3. Fördert die Kreativität: Humor und Kreativität gehen oft Hand in Hand. Wenn du dich nicht scheust, über den Tellerrand hinauszuschauen und eine Situation auf die leichte Schulter zu nehmen, hast du eher die Chance, neue Ideen und innovative Lösungen zu finden.

4. Fördert die Selbstakzeptanz: Wenn du in der Lage bist, über deine eigenen Macken und Unvollkommenheiten zu lachen, akzeptierst du dich eher so, wie du bist. Das kann zu einem höheren Selbstwertgefühl und einer positiveren Lebenseinstellung führen.

Tipps zur Kultivierung von Humor und Auflockerung

Jetzt, wo du weißt, wie wichtig Humor ist, wollen wir dir ein paar Tipps geben, wie du deinen Sinn für Humor kultivieren und dich selbst nicht zu ernst nehmen kannst:

1. Nimm dein inneres Kind an: Erinnerst du dich an die sorglosen Tage deiner Kindheit, als alles ein Abenteuer war und nichts zu ernst genommen wurde? Lass dich von diesem jugendlichen Geist leiten und versuche, die Welt mit den Augen eines Kindes zu sehen.

2. Hab keine Angst, über dich selbst zu lachen: Jeder macht Fehler, und das ist in Ordnung! Anstatt dich über einen Fehler zu ärgern, versuche, die Situation mit Humor zu nehmen und darüber zu lachen.

3. Umgib dich mit positiven Menschen: Die Menschen, mit denen du Zeit verbringst, können sich stark auf deine Stimmung und deine Lebenseinstellung auswirken. Umgib dich mit Freunden, die einen guten Sinn für Humor haben und die deine Eigenarten zu schätzen wissen.

4. Übe dich in Dankbarkeit: Wenn du dich auf die Dinge konzentrierst, für die du dankbar bist, fällt es dir leichter, den Humor in den Herausforderungen des Lebens zu sehen. Mache es dir zur Gewohnheit, jeden Tag drei Dinge aufzuzählen, für die du dankbar bist, und beobachte, wie sich dein Blickwinkel ändert.

5. Probiere neue Dinge aus: Wenn du dich außerhalb deiner Komfortzone bewegst, kannst du deinen Humor kultivieren und lernen, dich selbst nicht zu ernst zu nehmen. Nimm an einem Improvisationskurs teil, probiere ein neues Hobby aus oder fange einfach ein Gespräch mit einem Fremden an. Du weißt nie, was für lustige Erfahrungen dich erwarten!

In einer Welt, die sich manchmal überwältigend und ernst anfühlt, ist es wichtiger denn je, einen Sinn für Humor zu entwickeln und sich selbst nicht zu ernst zu nehmen. Mit Humor kannst du nicht nur dein eigenes Leben verbessern, sondern auch denen, die dich umgeben, Freude bereiten. Also los, lach über dich selbst, probier etwas Neues aus und genieße die Fahrt - das Leben ist zu kurz, um alles andere als unbeschwert zu sein!

|

Kommentare

Was denkst du?

Melde dich an um deine Gedanken zu teilen.

Geschrieben von B M K

Veröffentlicht am: 23.1.2024
Profil ansehen

Ghostwriter

Wolltest du auch schon mal einen Artikel schreiben?

Mehr Stories von B M K

Das Geldsystem

ZITAT DER GEBRÜDER ROTHSCHILD ZUM GELDSYSTEM VON 1863:

29.2.2024 Lesezeit: 3 min

Deep Work Methodik

In einer Welt voller Ablenkung werden Techniken für konzentriertes Arbeiten immer wichtiger. Deep Work ist eine Methode, die entspannter und trotzdem produktiver machen soll. Aber geht das wirklich?

11.2.2024 Lesezeit: 6 min

Projekt Kick-Off Checkliste

Mir ist aufgefallen, dass die meisten Menschen ihre Projekte sehr planlos starten und es dem Zufall überlassen, ob ihr Vorhaben tatsächlich umgesetzt wird.

9.2.2024 Lesezeit: 2 min

Nutze deinen Verstand ...

"Nutze deinen Verstand, um über Dinge nachzudenken, anstatt an sie zu denken. Du willst einen Mehrwert schaffen, wenn du über Projekte und Menschen nachdenkst, statt dich nur daran zu erinnern, dass sie existieren."

8.2.2024 Lesezeit: 1 min

Sei offen für neue Erfahrungen und Perspektiven

Stell dir Folgendes vor: Du stehst am Rande eines üppigen grünen Waldes und ein einladender Pfad schlängelt sich durch die Bäume. Es ist ein bisschen beängstigend, aber das Versprechen von Abenteuer und Entdeckung winkt. Das, liebe Leserin, lieber Leser, ist die Essenz davon, offen für neue Erfahrungen und Perspektiven zu sein. Es geht darum, deine Komfortzone zu verlassen, neue Dinge auszuprobieren und bereit zu sein, die Welt mit anderen Augen zu sehen.

23.1.2024 Lesezeit: 2 min

Lerne, Stress und Ängste effektiv zu bewältigen

Du, ein Zen-Meister, navigierst mühelos durch die turbulenten Gewässer des Lebens, ruhig und gelassen, während alle um dich herum verzweifelt versuchen, den Kopf über Wasser zu halten. Klingt wie ein Traum, oder? Dann schnall dich an, liebe Leserin, lieber Leser, denn wir machen uns auf den Weg, um diesen Traum Wirklichkeit werden zu lassen.

23.1.2024 Lesezeit: 3 min

Alles von B M K ansehen

Beliebte Stories auf Kursiv

Bilder sagen mehr als tausend Worte

Mit Worten lässt sich einiges kommunizieren, aber leider nicht alles. Deshalb freut es mich, dass Kursiv ab heute auch Bilder unterstützt. Damit kann der Text etwas untermalt werden und auch Anleitungen zu gewissen Themen lassen sich jetzt hier umsetzen. Man findet aktuell 2 verschiedene Möglichkeiten Bilder hochzuladen. Es gibt jetzt ein Profilbild und es lassen sich Bilder im Fließtext in deinen Stories hinzufügen.

Robin Ostner 21.1.2024 Lesezeit: 4 min

Neues Jahr - Neues Leben? Neue Rituale zu Gewohnheiten werden lassen.

Zu Neujahr werden besonders gerne gute Vorsätze gefasst: Mehr Sport, gesünder Essen, abnehmen, kein Alkohol, kein Rauchen… die Liste kann endlos so weiter gehen.

Anja Groß 14.1.2024 Lesezeit: 4 min

Die Teutonensaga

Kapitel 1 - Eine barbarische Kindheit

Bunny Kill 28.2.2024 Lesezeit: 24 min

Die Menschen leben nicht zielgerichtet!

Menschen brauchen keine Motivation, sie brauchen:

B M K 7.1.2024 Lesezeit: 1 min

Die besten Wege einen eigenen Blog zu erstellen

Im Jahr 2024 sollte man meinen, dass es einen einfachen und schnellen Weg gibt seine eigenen Artikel im Internet zu veröffentlichen, ohne gleich eine eigene Webseite dafür erstellen zu müssen. Dem ist grundsätzlich auch so, nur nicht für die deutschsprachige Bevölkerung. Leider fällt es uns aus irgendeinem Grund noch immer schwer, ins 21. Jahrhundert und die Digitalisierung einzutreten. Ich möchte hier wirklich niemandem zu nahe treten, aber deshalb findet man auch heute noch Informationen auf Webseiten, die aussehen, als hätte sich ein Clown aus dem Jahr 2005 darauf übergeben, oder auf solchen, auf denen man den eigentlichen Inhalt vor lauter Werbepopups schon gar nicht mehr finden kann. Jedes mal wenn ich etwas auf Deutsch suchen muss, würde ich am liebsten direkt wieder den Browser schließen, was mir zum Glück eher selten passiert, da ich meistens auf Englisch im Internet unterwegs bin. Deshalb ist mir dieses Problem auch lange Zeit nicht bewusst gewesen, da es, wie bereits erwähnt, im Englischen viele Möglichkeiten(z.B. Medium) gibt für Hobbyautoren etwas in einem ansprechenden Format zu veröffentlichen.

Robin Ostner 31.12.2023 Lesezeit: 9 min

Alternative Socials gesucht und gefunden

Vor einigen Jahren hatte ich in einer Kooperation mit einer Autorin, dabei hat sie Ideen von mir zu Romanen transformiert, neben anderen Aufgaben auch das Vergnügen bei diesem Projekt, die Social Media Accounts zu betreuen.

Mike G. Hyrm 17.3.2024 Lesezeit: 2 min